Batterie für EFH


(Heini Lüthi) #1

Hat jemand Erfahrung mit der Sonnen Batterie? Inklusive Wechselrichter und Eigenverbrauchssteuerung empfehlenswert, oder gibt es preiswert-funktionaleres?
PV Projekt 4.75 kWp mit Luft-Wasser-Wärmepumpe.


(Diego Fischer - Neuchâtel) #2

Wie wär’s mit Speicherung als Wärme: entweder mit zusätzlichem Speicher 1000-2000 Liter im Keller, oder ganz einfach in der Gebäudemasse, durch eine Temperaturüberhöhung am Tag auf 23-25 Grad: damit können 100 kWh ohne jede Investition und mit unbeschränkter Zyklenzahl gespeichert werden.


(Heini Lüthi) #3

Ich bin auch der Meinung, dass primär die Wärmepumpe mit thermischem Speicher ins PV-System eingebunden sein soll. Wir brauchen jedoch für die Warmwassererwärmung im Sommer wohl maximal 2 kWh/Tag elektrisch, während die PV-Anlage täglich 5 bis 25 kWh produziert. Es ist nicht unbedingt wirtschaftlich, 6-10 kWh Solarstrom für den Abend in Batterien zu lagern, vermittelt für tagsüber-abwesende interessierte Solarfreunde aber ein Gefühl der Unabhängigkeit. (Zumal an dem abgelegenen Ort durchaus mal ein Stromausfall eintreten mag.)

Mittlerweile konnte ich doch das Sonnen-Datenblatt auftreiben: Die Hybrid-Version mit Wechselrichter hat eine maximale DC-Lade&Entladeleistung von 3.3 kW - d.h. vermutlich kann ich die 4.75 kWp PV-Leistung nicht daran anschliessen. Dann nehme ich wohl doch eher ein Produkt mit separatem Wechselrichter - bin weiter empfänglich für Vorschläge.

Spannend ist dann die Steuerung: In welcher Situation soll Strom in der Batterie und wann in Wärme gespeichert werden - wie viel Wärme brauche ich am Folgetag, je nach Wetterprognose…? Wenn der nächste Tag warm und sonnig ist, will ich lieber etwas Strom für den Abend behalten, als den Wärmespeicher unnötig zu füllen.


(Hp Schopfer) #4

Die Sonnenbatterie ist Marktführer und bietet 10 Jahre Werkgarantie.
Das Hybridmodell hat eine PV Wechselrichterleistung von 5.5 kWac
Die Max. Entladeleistung ab Batterie : 3.3 kW.

Als Zubehör gibts einen E-car Charger mit neu entwickelten Chip der es Erlaubt per App die Abfahrzeit einzugeben.
das Auto wird zuerst ab PV dann ab Batterie und erst dann ab Netz geladen.

Neu gib’s als Zubehör auch einen intelligenten Heizstab.

Hp Schopfer. Fyrosol AG


(Hp Schopfer) #5

Bei der Sonnenbatterie gibts als
Digitalausgang einen Eigenverbrauchsschalter

Funktionsweise

Mithilfe der Software des Speicher-

systems kann eine Einschaltschwelle

und eine minimale Einschaltdauer

eingestellt werden.

Wenn der Erzeugungsüberschuss (=

Erzeugung – Verbrauch – Ladung des

Speichersystems) die eingestellte

Einschaltschwelle überschreitet, wird

der Eigenverbrauchsschalter aktiviert.

Der Eigenverbrauchsschalter bleibt

dann mindestens für die eingestellte

minimale Einschaltdauer aktiviert


(Peter) #6

Aus gutem Grund habe ich zwar einen 10 kWh Batteriespeicher im Keller stehen, aber dieser dient nur als Notstromversorgung unseres MFH. Die 48 V Batteriebank befindet sich in Schwebeladung und bei einem Netzausfall kann der Hybrid-Wechselrichter manuell auf Inselbetrieb geschaltet werden, um ausgewählte Haushaltgeräte einphasig zu versorgen.
Wer weiss, vielleicht müssen wir uns heute Abend beim Durchzug von “Oskar” auf einen Black-Out gefasst machen. Beim letzten Sturm; “Burglind” dauerte der Stromausfall 8 Stunden…
einstein0