Das beste System für eine PV-Indachanlage

Ich suche nach einem System für eine Indachanlage für eine rechteckige Dachfläche, die ich ganz bedecken will. Sie hat zB ein Mass von 10.5 m x 3.7 m. Welches System ist am flexibelsten, um eine Fläche ganz einzudecken: meistens stimmen die Masse der Produkte in Länge und Breite ja nicht genau so, um alles “aufzufüllen”

Hallo Diego

Das Energiedach von der Firma SOLTOP Schuppisser AG kann gut am bestehenden Dachmass angepasst werden. Der kleine Rest am Ortgang kann mit farblich passenden Blindmodulen abgeschlossen werden. Auch in der Höhe geht es ganz gut auf, da könne auch halbe Module in der Höhe eingesetzt werden.

Naja, an die Dachform am besten anpassbar sind wohl schon die Solarziegel, z.B. https://gasserceramic.ch/sortiment_photovoltaik/
Auch das super preiswerte Solarroof von Tesla kann man schon „reservieren“ - aber ich bleibe da etwas skeptisch, was den Preis anbelangt.

Kostenbewusst nehme ich lieber simple Standardformate, z.B. http://www.intersole.co.uk und überlasse die Randanschlüsse dem Spengler.

Also kommt darauf an ob du auf den Energiegewinn schaust oder die Ästhetik? Beim Dachziegel hast du nur etwa die Hälfte der Energie gegenüber dem Energiedach zb. von Soltop. Dachziegel sind geeignet für Dorfbild geschützten Gegenden wo die anderen Dächer nicht bewilligt werden.

Hallo Diego

Ich würde einfach 2x 10er-Modul-Reihen mit Systovi V-SYS ULTRA 300 W (BK) Modulen verbauen. Die kommen im Hochformat mit Rastermass 1676x1011 mm. Das müsse relativ kleine Ränder für Abschlüsse geben (Eternit, Blindmodul-Platten, Blechabschlüsse, prüfe benötige Randabstände in Montageanleitung selbst!). Der Modulpreis ist bei 90 Rp./Watt, also echt gut. Auch ist die UK von Systovi relativ preiswert und einfach zu montieren. Alles sieht einheitlich schwarz aus. Diese Variante geht natürlich nur, falls die 10.5 m der Firstlänge entsprechen. Umgekehrt würde sich Systovi nicht eignen. Nur für rechteckige Flächen bis zu 4 Reihen geeignet. Dann braucht es mind. 0.5 m Abstand zu weiteren Reihen. In der Regel nehme ich das Solrif-System von Schweizer für flexible Belegungen. Module können auch versetzt (Spalten) monitert werden, um Abstufungen gegen schräge Ränder (Walmdächer) besser auslegen zu können.
Von Megasol kannst du dir auch eine Offerte erstellen lassen. Die haben auch kleinere Standardmodule (rechteckig) und könnten auch Module spezifisch zuschneiden (sind natürlich einsprechend teurer). Ihre In-Dach-Systeme LEVEL und NICER entsprechen der Art her ungefähr denen mit Montage-Haken wie bei Solrif (auch flexibel) respektive denen mit Schienen wie bei Systovi.

LG
Martin K.
EWG

P.S. Danke für das Forum ! :slight_smile:

1 Like