DC-Kontrolle - Feuerwehrdokumente ?

Hallo,
Bei einer 15 kWp Aufdachanlage auf einem Autounterstand mussten wir nachträglich eine unabhängige DC-Kontrolle durchführen lassen, weil dies ab 1.1.2018 anscheinend obligatorisch ist.
Der Kontrolleur beanstandet nun, unter anderem, dass keine “technischen Dokumente für die Feuerwehr” vorliegen. Wie ist das zu verstehen, und ist diese Forderung auch berechtigt. Reichen nicht die Aufkleber mit dem roten “PV-Haus”.
Danke für euere Hilfe.

Hallo Diego

Ja, seit dem 01.01.2018 ist eine unabhängige Kontrolle bei jeder PVA Pflicht.
Egal wie gross, egal auf welchem Gebäude. Dies regelt die teilrevidierte NIV SR 734.27.

Wichtig! Diese Abnahmekontrollen ist nur nötig für solche Anlagen welche nach dem 01.01.2018 beim EW angemeldet wurden, und auch wichtig, bei Anlagen welche von einem NIV Art. 14 Bewilligungsträger erstellt wurden dürfen nur von einer akkreditierten Inspektionsstelle abgenommen werden. Von einem „normalen“ Elektriker reicht ein unabhängiges Kontrollorgan.

Um zu deiner eigentlichen Frage zu kommen:

Ja, in der NIN 2015 im Kapitel 7.12 wird ausdrücklich ein Feuerwehrplan verlangt.
Viele Solarteure mit denen ich zusammenarbeiten machen diesen Plan auf einem A4.

Der Plan sollte an der Feuerwehr-Zugangsstelle ersichtlich sein.
Von Vorteil, laminiert direkt neben dem HAK. Hier geht ja die Feuerwehr auch die gesamte Anlage abschalten im Brandfall (wenn dieser noch zugänglich ist…).

Auf dem Feuerwehrplan muss ersichtlich sein wo der Wartungsschalter AC und DC ist sowie welche Leitungen auch bei abgeschaltetem Wechselrichter noch unter Spannung stehen (DC-Leitungen).

Hoffe hiermit ausgeholfen zu haben

Hier findest du übrigens eine Variante (habe ich per Google gefunden):

Danke und Gruss

1 Like