Gesucht: PV-Standort in Burgdorf

Zur Erweiterung unseres PV-Anlageparks suchen wir eine geeignete Dachfläche, oder vorzugsweise Fassade, oder Stützmauer für eine Winterstromanlage.
Es interressiert uns, ob bei der ggw. Erneuerbaren-Diskussion eine Baubewilligung innert nützlicher Frist erteilt wird. Angebote bitte an adev.burgdorf@gmx.ch

Bei der Velostation in Burgdorf liegen 140m Veloständer, fein säuberlich überdacht mit Regenentwässerung. Doch dass auch noch >1000 Stunden pro Jahr die Sonne optimal drauf scheint, hatten die Planer übersehen.
So machte ich den SBB den Vorschlag, das Flachdach auf unsere Kosten
mit 50 kWp PV zu decken:
„Für ein solches Projekt müssten wir eine Ausschreibung machen, sonst kommen wir wieder in die Zeitung.“
Diese Erklärung des Funktionärs von SBB Immobilien löste bei mir bloss Kopfschütteln aus und ich legte noch ein Angebot drauf:
„Wir würden euch auch noch eine Ladestation hinstellen!“
Nichts zu machen.
Aber auch sonst glänzen unsere Bahnen mit riesigen Perronüberdachungen und anderen optimal ausgerichteten Flächen, welche ungenutzt herumliegen.
Der neue, pompöse Bahnhof in Sumiswald trägt kein einziges Solarmodul,
was für ein Frevel?.!
Dafür fahren halbleere geheizte Zugskompositionen landauf landab durch unsere Schneelandschaft und verbrauchen MWh an Strom…
einstein0

da gehört doch eine spezielle PV Fachabteilung in die Immobilien Abteilung der SBB, verbunden mit der Öko- und PR-Abteilung…

Ich habe in Burgdorf ein passendes Dach gefunden.
Da passen 100 bis 200 kWp drauf.
Wer möchte die Anlage bauen? Angebote an mich willkommen.
einstein0