Holzpellet-BHKW


(Heini Lüthi) #1

Wärme-Kraftkoppelung mit Holz in (mittel-)kleinem Massstab ist seit langem angestrebt und schwierig technisch zuverlässig zu realisieren. Nun bieten aber doch ein paar namhafte Anbieter Holzpellet-befeuerte Blockheizkraftwerke an:

  • Hargassner (20 kW elektrisch, 60 kW thermisch)
  • Fröhling (45-56 kW elektrisch, 115 kW thermisch)
  • Spanner Re2 (9 … 68 kW elektrisch, 22 … 123 kW thermisch)

… für grosse Überbauungen als Grundlast oder Gewerbe/öffentliche Bauten mit hohem durchgehenden Wärmebedarf. Wer hat damit Erfahrung, oder hat ein Objekt, wo man so was implementieren kann?

ÖkoFEN bietet Holzpellet-Feuerungen mit Stirling-Motor 0.6 kW elektrisch und 9 kW thermisch an - ginge auch für Einfamilienhaus - der Preis ist aber noch stattlich.

Die winter-lastige Holz-Verstromung wäre jedenfalls eine ideale Ergänzung zur sommer-lastigen Solarstromproduktion.


(Raoul Knittel) #2

Ich kenne die Klein-BHKWs von Kraftwerk für die Biogasnutzung
https://kwk.info/mephisto-bhkw/aktuelle-modelle/

Ich war bei einer ZEV (Strom und Wärme) mit einem 16kW Mephisto. Weil die KEV stockt, entstand so aus der Not eine innovative Lösung. Die Preise für Biogas sind allerdings nicht zu vergleichen mit Holzpellets.


(Heini Lüthi) #3

Oh, Spanner Re2 hat scheinbar ein Holz-BHKW in der Schweiz verbaut und macht am 23.6.2018 einen Tag der offenen Tür: 10 bis 16 Uhr an der Route de Grimoine 19 in CH-1783 Pensier. (Anmeldung an marketing@holz-kraft.de)

Leider etwas weit weg für mich, vielleicht können andere berichten.