Kurzzeitparkplätze für E-Autos mit Ladesäulen ?


(Johanna Lott Fischer) #1

Macht es Sinn, Kurzzeitparkplätze (blaue Zone) für E-Autos mit Ladesäulen auszurüsten ? In 1 Stunde kann ja nicht viel geladen werden. Oder handelt es sich da mehr um eine PR-Aktion unsereres EW’s ? Ich muss als Parlamentmitglied (Stadtrat) eine solche Investition beurteilen. Vielen Dank für euren Input.


(Stefan Kaufmann) #2

Jede weitere Ladesäule ist grundsätzlich eine unterstützenswerte Angelegenheit. Ist ein Auto mit einem schnellen AC-Lader ausgerüstet (Zoe, Smart ED, Tesla) können pro Stunde ca. 100km Reichweite geladen werden.

Mein Vorschlag wäre, dass Elektroautos von der 1h-Regel ausgenommen würden und solange geparkt werden können, wie der Ladevorgang dauert. Dies kann mit einem Hinweisschild problemlos kenntlich gemacht werden. ZB. “Parkplatz für E-Fahrzeuge während des Ladevorgangs”. Im weiteren macht es Sinn die Parkplätze farblich zu kennzeichnen. Dies kann die Problemtaik entschärfen, dass die Ladeflächen von herkömmlichen Autos zuparkiert werden. Ebenswo wichtig: Die Ladesäule sollte gegen Kollisionen mit Fahrzeugen genügend abgesichert sein.

Ich hoffe und denke nicht dass es sich um eine reine PR Aktion handelt. Aufgrund der zunehmenden Elektrifizierung des Verkehrs ist es naheliegend und begrüssenswert, wenn ein EW Ladesäulen betreibt. Idelalerweise kommen dann an anderen Standorten im Einzugsgebiet noch weitere hinzu.


(Heini Lüthi) #3

Es stellt sich schon die Frage, ob das dann normale Blaue-Zone-Parkplätze bleiben - ggf. von Verbrennungsmotoren zugeparkt. Vielleicht sinnvollerweise mit ein paar speziell gekennzeichneten Elektro-Parkplätzen beginnen, und je nach Nachfrage ausbauen. Auflösung 1-h-Parkzeit-Limite für diese Plätze wünschenswert, wenn nicht zu kompliziert - aber ich teile die Ansicht, dass 1 h schon eine sinnvolle Ladezeit ist.

Obwohl einige Elektrofahrzeuge an einer 22 kW-AC-Station längsämer als “netzseitig offeriert” laden… Nissan Leaf lädt AC nur 6.6 kW, Opel Ampera-e nur 7.4 kW, BMW i3 11 kW, WV E-up nur 3.6 kW…