Schweizer EWs und ihre Windparks im Ausland


(Lucia Grüter) #1

Gestern in der NZZ am Sonntag (19.5.2018):

Umstrittene Investitionen in EU-Ökostromanlagen
Stromversorger buttern im Ausland Milliarden in erneuerbare Energien. In der Schweiz dagegen stockt der Ausbau.

Dann fragt man sich: Findet für die Schweizer EWs die Energiewende nur im Ausland statt?


(Diego Fischer - Neuchâtel) #2

:scream: Sehr traurige Sache, vor allem wenn man bedenkt, dass die Stromversorger zu fast 100% der öffentlichen Hand, das heisst uns allen, gehören.
Ist ist also fast so, wie wenn meine Gemeinde oder mein Kanton beschliesst, im Ausland mit meinem Steuergeld Kindergärten, Altersheime oder ÖV-Netze zu bauen und zu betreiben, weil es da wegen lokalen Subventionen rentabler ist.