Solarmodul-Hersteller Ranking


(Heini Lüthi) #1

Auf welche PV-Modul-Hersteller ist Verlass? Ein erster Anhaltspunkt ist, wer erfolgreich auf dem Markt unterwegs ist:

https://www.photovoltaik.eu/Archiv/Meldungsarchiv/article-818568-110949/chinas-grosse-modulhersteller-beherrschen-den-halben-weltmarkt-.html

Jinko, Trina und JA waren mit je über 7,5 GW gelieferter Solarmodule in 2017 führend - wer kennt neuere Zahlen? Andere einstige Marktführer wie Yingli sind heute mit 2,6 GW weiter zurück; finanzielle Schwierigkeiten eines Konzerns mögen die Garantie in Frage stellen, wobei die Produktqualität an sich deshalb nicht negativ sein muss. Bei Modulen von grossen Misch-Konzernen wie LG kann man wohl länger auf Überleben und Garantie hoffen.

Wir hatten einst Module von einem europäischen Hersteller gekauft, der war aber wenige Monate später Konkurs. Seither kaufen wir Module von den Chinesischen Marktführern. Wie sind eure Erfahrungen und Empfehlungen bezüglich Modulauswahl? Einst gab es auch Umwelt-Rankings, https://www.oekotest.de/bauen-wohnen/17-Photovoltaikmodule-im-Test_96274_1.html - die
Bewertung von 2010 ist heute jedoch nicht mehr so relevant.

Bitte hier Links zu Ratings etc posten, danke!


(Hab ich ) #2

Es gibt auch im 2018 nur wenig Verschiebungen. Du bist mit den grösseren Marken immer gut beraten, das Ranking ist aber nicht sehr relevant da es den Weltmarkt umschreibt.

In der Schweiz wird wohl im klassischen Vertrieb viel JA-Solar, Hanwha, Longi (Leeri Solar) Suntech (Shunfeng) Trina und Jinko angeboten. Für Projekte auch mal GCL, Canadian, Talesun. Wobei als Beispiel die erwähnten LG oder auch anderer Hersteller in den Top10 sein könnten…

Jedenfalls ich kenne nur sehr wenig Fälle wo es massive Probleme mit der Leistung der Module gab und diese sind nicht mehr am Markt oder nicht mehr auf dem heimischen Markt zu finden.